Holla die Waldfee

by Waldfee

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €7 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    A treasure in your CD shelf, lovingly designed by Valerie Adl - with enchantment at first sight, it will draw you into its fairy flora wordl!

    Includes unlimited streaming of Holla die Waldfee via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 2 days

      €12 EUR or more 

     

1.
Holla, die Waldfee lebt tief im Wald Sie ist nicht gut und nicht böse, nicht jung und nicht alt Sie lebt im Innern der Pflanzen versteckt Und neulich hab ich sie in mir drinnen entdeckt… Holla, Holla, Holladrio; Holla, heya heyo. Pechschwarzes Haar, die Lippen blutrot bemalt. Ganz in weiß gekleidet, eine edle Gestalt! Wurzeln und Beere, Frucht oder Nuss Sie weiß, was und wieviel sie essen muss. Sie fragt um Erlaubnis, bevor sie etwas pflückt. Jaja, die Leute im Dorf denken, sie sei verrückt! Sie spricht mit den Kräutern, sie spricht mit den Bäumen Und den Kindern erscheint sie in ihren Träumen. Holla, Holla, Holladrio; Holla, heya heyo. Sie weiß, wie man sich vor Pflanzengift schützt Und wie man die Heilkraft der Pflanzen benützt Sie weiß das Geheimnis von jedem Kraut Die Pflanzen sagen ihr’s leise, dann lacht Holla laut. Dort unterm Hollerbusch sitzt sie so gern Mancher kann sie sehen, mancher sie hör’n. Sie singt die Lieder aus ewiger Zeit Sie weiß, wer zum Kommen, wer zum Gehen bereit. Holla, Holla, Holladrio! Holla, heya heyo. Holla die Waldfee lebt in jedem Wald Sie läuft immer barfuß, sei’s warm oder kalt. Zwischen Mauern aus Stein wirst du sie niemals sehen Wenn du sie treffen willst, musst du nach draußen gehen.
2.
Bitte Machts mir kan Druck Den moch i ma söba Eh scho gnug Wann i mi in Spiegel guck werd i jedes Mal no v’ruckt Weil da schaun tausend Erwoartungen zruck Ja bitte Es miasst ma glaubn Es gibt tausend Sachen die ma taugn Und es wird zwoa sicher dauern Mir des olles anzuschaun Oba bitte schenkts ma eicha Vertraun Weil i soll was leistn Und i wü a was leistn Oba wos heißtn leistn übahaupt? Ja i soll was leistn Und i wü a was leistn Oba wos heißtn leistn übahaupt! Weil i kann irgndan Scheiß toa Nur um eich was z’fleiß z’toa Oba da hob i meistns an Scheiß davon Oda i kann wos im Geist toa Nur kana weiß davon Dann tarats es sagn, i hättat an Scheiß davon Ja i soll was leistn und i wü a was leistn oba was heißtn leistn!? I wü a sinnvolle Oabeit die mi gfreit Wo i was hackl und was lern zur gleichn Zeit Oba es sogts des gäbats net auf deraner Wöd Oda zumindest kriagt ma dafür ka Göd Also bitte Machts mir kann Druck Den moch i ma söba Eh scho gnug Wann i mi in Spiegel guck werd i jedes Mal no v’ruckt Weil da schaun tausend Erwoartungen zruck Ja bitte Es miasst ma glaubn Es gibt tausend Sachen die ma taugn Und es wird zwoa sicher dauern Mir des olles anzuschaun Mir am End goa söba was aufzubaun Und jaja die Wöd is hoat für uns Fraun! Oba bitte schenkts ma eicha Vertraun
3.
Ich bin die Brennnessel, Brennnessel, Brennnessel ich brenn. Ich brenne dich mit meinem Pflanzensaft und isst du mich, schenk ich dir meine Kraft, meine Kraft. Meine Wurzeln, Blätter und Samenstand erntest du mit bloßer Hand, mit bloßer Hand. Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Iss meine Blätter zu Spinat gekocht, das gibt Eiweiß und Eisen auch Ein Tee aus Blättern tut so gut, spült die Nieren, stärkt das Blut In die Frühjahrssuppe tu mich rein, jung und zart so schmeck ich fein Mach aus meinen Blättern Chips, frittiert gesalzen, schnell wie nix Aus meiner Wurzel koch einen Sud der die Haarwurzeln stärken tut Lass dich streicheln, fürcht dich nicht, ich reg den Blutlauf an, schütz vor Gicht Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Ich bin die Brennnessel, Brennnessel, Brennnessel ich brenn. Ich brenn dich, ich beiß dich, greif mich nur an! Ich wehr mich, ich stech dich, ich zeig dir was ich kann! Du kennst mich, und wenn du dich verbünden willst mit mir Dann trau dich und iss mich, dann wirke ich aus dir. Mein Stängel ist stark faserig, draus schnür ein Seil ganz stark und dick Setz mit mir eine Lauge an und färbe darin dein Gewand Ich wachs dort wo viel Stickstoff ist, am liebsten bei Kompost und Mist Den Stickstoff speicher ich in meinem Bauche, drum mach aus mir eine Jauche Die Samenmännchen sind rund und gelb, wer davon isst ist im Bett ein Held Das Samenweibchen ist ne grüne Nuss, gegessen stärkts der Frau die Lust Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Ich bin die Brennnessel, ich brenn. Ich bin die Brennnessel, Brennnessel, Brennnessel, ich brenn. Ich nütz euch, ich schütz euch, ich wachs um euer Haus. Ich nähr euch, bescher euch einen wirkstoffreichen Schmaus! Doch wär ich nicht so stachelig würdet ihr soviel von mir holen, dann wär ich ganz sicherlich schon verdrängt und verschollen.
4.
Plants 03:06
Plants, Plants, Plants, my friends! My life is in your hands Plants, plants, plants, my friends! Please hear my chants They might not have eyes like you and me, but Plants Can See! They might not have a pair of ears, but Plants Can Hear! They might not have a mouth full of teeth, but Plants Taste what they Eat! And they might not have a nose, so well? Plants Can Smell! And they might not have nerves of steel, And their skin may rather be a peel And maybe you can’t see their soul for real, but still: Plants Can Feel! Plants, Plants, Plants, my friends! With you life begins and ends! Plants, Plants, Plants, my friends! You feel with all your senses! Plants, Plants, Plants, my friends! I adore your intelligence! Plants, Plants, Plants, my friends! Please hear my chants. Cause Who but You! Can produce nutrition for everyone Who but You! Can live off sun, earth and water alone Who but You! Can survive the biggest tragedies Who but You! Can make the earth a place to be for humanity Plants, Plants, Plants, my friends! Our lives are in your hands! Plants, Plants, Plants, my friends! You are the earth’s only chance! Plants, Plants, Plants, my friends! We are all at your commands! Plants, Plants, Plants, my friends! You live together with ants! Plants, Plants, Plants, my friends! With you life begins and ends! Plants, Plants, Plants, my friends! We are all your biggest fans.
5.
Woikn 05:34
Da san nur Woikn Nix wos i siach Oba i waß da untn Da brennt dei Liacht I mecht da wos schickn I waß dass’d as kriagst Des Lächln auf meine Lippn Dass’d as irgendwie gspiast Und i waß scho wie, I waß scho wie, I waß scho wie… I waß scho wie, I waß scho wie, I waß scho wie… I vibria in ana Frequenz Die du gspiast die du kennst Und mir wiad ums Herz so woam Wann i mit an Liad deine Sö’n umoarm Was schaut mir dabei ausse? Des kümmat mi net. I mechat nur wissn dass i dei Sö’n gstreichlt hätt Und kummt da was zruckn? I hob kane Suagn. Obs kommt nächste Wochn, oda nie, oda muagn Und i waß scho wie, I waß scho wie, I waß scho wie… I di berüah, I waß scho wie I tua… I vibria in ana Frequenz Die du gspiast die du kennst Und mir wiad ums Herz so woam Wann i mit an Liad deine Sö’n umoarm I hob kane Soargn wies jetz weidergeht I denk ned an moargn, wei heit is grod schee Tuast du an mi denkn, dann gspia i des eh I konn’s zwoa net lenkn, oba des tuat net weh Und I waß scho wie… I vibria in ana Frequenz Die du gspiast die du kennst Und mir wiad ums Herz so woam Wann i mit an Liad deine Sö’n umoarm Und I sing a Liad ins Toi hinaus Und es fliagt zu dir nachhaus Und du wiast des scho hearn I sog dir wos i gspia, -- I hob di gern! Jetzt gengan die Woikn Jetzt siach i so weit I bin obn und untn Überall in Raum und Zeit I gspia die Weitn In deraner Wöd Und die mit Leidenschaft zu fülln is des wos zöht!!!!!!
6.
Intimacy 03:21
Touch me with fingertips only and you’ll feel my breath on your skin Let’s start kissing slowly, let some pleasure time begin Oooh... how dear is the nearness of yooouu... Paradise is on your shoulder and I love when you stroke my head Together it’s so nice to roll over, I don’t care if we fall out of bed Oooh... how well I like the smell of youuu.... My whole body touches your body, head to toes I feel you so close When I see you smile at me it’s so easy to be My whole body touches your body, our noses and our toes Ladidadap di dad, didadap di.... Oooh... what grace is an embrace of yoouu... I might be a little ticklish and you might bother if I can hold your weight But intimacy’s so easy if we just don’t start being afraid Oooh... how much I wanna touch yooouu... My whole body touches your body, head to toes I feel you so close When I see you smile at me it’s so easy to be My whole body touches your body, it’s how it goes when happiness grows When I see you smile at me it’s so easy to be.... in love.
7.
Contiga 02:19
Cuando la luna crece arriba de mi jardin Hace primavera en mi alma Y quiero florecer, y quiero conocer a todo el mundo Soy una princesa Y cuando la luna está llena arriba de mi jardin Hace verano en mi alma Y quiero madurar, y quiero compartir con todo el mundo Soy una madre Y cuando la luna decrece arriba de mi jardin Hace otono en mi alma Y quiero pudrir, y quiero transformar a todo el mundo Soy una bruja Y cuando la luna está nueva arriba de mi jardin Hace invierno en mi alma Y quiero reposar, y quiero abandonar a todo el mundo Soy una vieja sabia Y quiero.... dejar dejar dejar dejar dejar... Quiero sangrar sangrar sangrar sangrar sangrar! Y aunque aveces duele, quiero sentir El gran milagro de vida en mi Luna luna luna, contiga puedo vivir, morir y renacer Luna luna luna, contiga tengo companera como mujer Luna luna luna, contiga siento tan fuerte mi fertilidad Luna luna luna, contiga mi sangre es mi felicidad!
8.
Para despues 03:42
En un par de segundos se va el sol, se va Y viene el frío Viene el frío y hay que reaccionar Ponerse abrigo El abrazo mi abrigo y aquí estoy contigo Tu abrazo mi abrigo yo contigo tu conmigo Comamonos unos rayitos y los guardemos para despues En un par de segundos se va el sol, se va Y se hace oscuro Se hace oscuro y hay que reaccionar Pa’ sentirse seguro ||: Tu mano en la mía y ya estoy tranquila Tú me iluminas cuando veo tu sonrisa :|| Me como unos rayitos y los guardo para despues En verdad no se va el sol, en verdad no se va Solo giramos Giramos en ciclos con tanta velocidad Que no lo sentimos ||: El día ha pasado, el mundo ha cambiado El día siguiente ya será differente :|| ||: Nunca puedes banarte en el mismo río otra vez :|| En un par de segundos se va el sol, se va Y viene el frío Viene el frío y hay que abandonar Este sitio ||: Y en mi corazón tengo esta cancion Tu voz en mi oido, te tengo conmigo :|| ||: Me comí unos rayitos y los guardé para despues :||
9.
Es blast der Wind Es blast der Wind im Herrgottswinkel Es blast der Wind auch in mir drin Und i gspia dass i Teil von allem bin Es brennt des Feia Es brennt des Feia und es knistert Und i waß wie stoak des frisst Weil des Feia in mir Teil von allem Feuer ist Es sprudelt’s Wossa Es sprudelt´s Wossa aus der Quelln Fliaßt hinab, schlagt dabei Welln Mal wüd, mal stad, genauso fließt aa meine Seeln Es wachst die Erd Es wachst die Erdn und vergeht In jedem Wesen das da lebt Und aa in mir ist dieser Zyklus angelegt Und die ganze Welt ist vom Licht erhellt Dass ma siacht wo man geht und wem man gegenübersteht Und jedes Molekül ist von Liab erfüllt Ois geht Hand in Hand, mir drahn die Wöd erst mitanand Und alles Leben kennt die Zeit und die Vergänglichkeit Die verleiht jedem Tanz und jedem Moment erst seinen Glanz Und in jedem klansten Ding steckt die Weltenseele drin Dieser große Geist der unsre Lebenskräfte speist Die ganze Wöd Die ganze Wöd hängt mitanand zam Und kana is alan Die Wöd is in mir Und i bin In ihr
10.
Hollerkanon 03:23
Da wo wir Menschen leben, dort lebt er auch. Ja der Holunderstrauch, ja der Holunderstrauch, ja der Holunderstrauch hat alles was ich brauch. Bin ich verkühlt und hab Fieber, o weh! Trink i an Hollertee, trink i an Hollertee, trink i an Hollertee, s’wird bald wieder gehn. Tun sich die Därme bei ihrem Werk schwer: Kau trock’ne Hollerbeer’n, kau trock’ne Hollerbeer‘n kau trock’ne Hollerbeer’n, sie werdn sich bald leer’n. Er hat das Beste für Männer und Frauen. Ja der Holunderbaum, ja der Holunderbaum ja der Holunderbaum, der ist ein Traum. Fühlst du dich kraftlos, schwach oder matt Saft aus dem Hollerblatt, Saft aus dem Hollerblatt, Saft aus dem Hollerblatt gibt wieder Kraft. Sollen die Geister mir wohlgesinnt sein Gib i eana an Hollerwein, gib i eana an Hollerwein, gib i eana an Hollerwein, des wird sie gfrein. Saft oder Schöberl, Koch oder Mus: Alles vom Hollerbusch, alles vom Hollerbusch, alles vom Hollerbusch ist ein Genuß!

about

Die Waldfee stellt sich vor.
- Eine Waldfee? Kann die zaubern? Sicher nicht mit Stab und Hut, doch ihrer Musik wohnt ein gewisser Zauber inne. Ist es die Urkraft der Elemente in ihrer Stimme? Ist es die charmante, gewitzte Ehrlichkeit ihrer Texte? Die Waldfee ist mehr als nur eine Botschafterin ökologischen Gedankenguts; ihre Lieder machen die Lebensfreude spürbar, die tiefe Naturverbundenheit mit sich bringt. Und Naturverbundenheit beginnt dort, wo mensch seine eigene Natürlichkeit ganz ausleben darf. In Sprachen vieler Länder lässt die Waldfee davon hören: von Pflanzen, Gefühlen und anderen Naturphänomenen. Magisch, und zutiefst menschlich!

credits

released September 23, 2017

Von Herzen danke ich der Natur für ihre Lebenskraft und Inspiration,
denn bei ihr beginnt es, dass diese Musik wachsen kann.
All meinen menschlichen Unterstützern gilt ebenso liebevoller Dank,
insbesondere Helena Merenda für ihre Stimme in „Para despues“,
Andreas-Michael Fleckl für die Aufnahmetechnik,
TheresaValerie Adl für die Bildgestaltung,
und Karl Erlach fürs Management!
Dank für die Naturaufnahmen für "Es blast der Wind" an die freesound.org-Nutzer
FractalStudios, daenerys und Equality_X12 und klankbeeld.

license

all rights reserved

tags

about

Waldfee Lower Austria, Austria

contact / help

Contact Waldfee

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

If you like Waldfee, you may also like: